guillaume-techer-xvnpuh6fwvk-unsplash.jpg

Bekanntmachung zur 18. Änderung des Flächennutzungsplanes des Marktes Altmannstein, Landkreis Eichstätt

Dienstag, 16. Februar 2021

guillaume-techer-xvnpuh6fwvk-unsplash.jpg

Der Marktgemeinderat Altmannstein hat in seiner Sitzung vom 05.08.2020 die Einleitung des Verfahrens zur 18. Änderung des Flächennutzungsplanes gemäß § 1 Abs. 3 und § 2 Abs. 1 BauGB sowie die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB beschlossen.

Es wird darauf hingewiesen, dass im Parallelverfahren die Aufstellung des qualifizierten Bebauungsplanes „An der Kelheimer Straße“ Pondorf erfolgt.

Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 mit öffentlicher Darlegung und Anhörung für den Entwurf zur 18. Änderung des Flächennutzungsplanes des Marktes Altmannstein in der Fassung vom 05.08.2020 hat in der Zeit vom 20.08.2020 bis 29.09.2020 stattgefunden. In seiner Sitzung vom 10.02.2021 hat der Marktgemeinderat Altmannstein die Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung sowie der Träger öffentlicher Belange vorgenommen.

Weiter wurde in dieser Sitzung ein ausgearbeiteter Änderungsentwurf des Ingenieurbüros Eder, Gabelsberger Str. 5, 93047 Regensburg in der Fassung vom 10.02.2021 nebst Begründung in der Fassung vom 10.02.2021 gebilligt; gleichzeitig wurde die erneute öffentliche Auslegung beschlossen.

Der Vorentwurf mit Begründung und Umweltbericht in der Fassung vom 10.02.2021 liegt zur Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit

vom 25.02.2021 bis einschließlich 29.03.2021

im Rathaus des Marktes Altmannstein, Marktplatz 4, 93336 Altmannstein (Marktbauamt, II. Stock, Zi.-Nr. 2.04), während der allgemeinen Öffnungszeiten zur Einsichtnahme aus. Jeder Interessierte kann die Planunterlagen einsehen. Die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung werden erläutert; Fragen werden beantwortet.

In diesem Zeitraum können Einwendungen, Hinweise oder Anregungen schriftlich oder auch zu Protokoll gegeben werden.

Parallel zur öffentlichen Auslegung werden die Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Änderung berührt werden kann, eingeholt (§ 4 Abs. 2 BauGB).

Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nicht fristgerecht abgegeben worden sind, bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans nicht von Bedeutung ist (§ 4a Abs. 6 BauGB).

Der Geltungsbereich der 18. Änderung des Flächennutzungsplanes in der Fassung vom 10.02.2021 ist hier als Anlage beigefügt.

Ortsüblich bekannt gemacht durch Anschlag an den Amtstafeln am 16.02.2021, abgenommen am 30.03.2021.

Altmannstein, 15.02.2021
Markt Altmannstein

N. Hummel
1. Bürgermeister

Loading...