img_3836.jpg

Bekanntmachung des Marktes Altmannstein bezüglich der vorgesehenen Auswahlentscheidung

Download Bekanntmachung (249,3 KB)

Nach Prüfung der eingereichten Angebote ist vorgesehen, den Auftrag für die Breitbanderschließung im Rahmen des bayerischen Förderprogramms "Höfebonus" an die TELEKOM Deutschland GmbH zu vergeben.

Auswahlverfahren Altmannstein 2 - Bekanntmachung

Bekanntmachung der Auswahl eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes

Der Markt Altmannstein führt ein Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes in einem/mehreren von der Kommune definierten Erschließungsgebiet(en) im Rahmen der Richtlinie zur "Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie-BbR)" in der Fassung vom 10. Juli 2014, Az.:75-O 1903-001-24929/14 durch.

Achtung - wichtiger Hinweis: Aus gegebener Veranlassung wird darauf hingewiesen, dass die Frist zur Abgabe der Angebote entsprechend der Bekanntmachung vom 18.04.2018 (Punkt 7.) bis zum Freitag, den 03.08.2018, 12.00 Uhr, verlängert wurde.

Die Unterlagen der Bekanntmachung werden nachfolgend zum Download bereitgestellt.

Markterkundung Ergebnis (96,6 KB)

Bekanntmachung zum Auswahlverfahren (419,2 KB)

Karte zum Auswahlverfahren (5,9 MB)

Anschlusspunkt (145,9 KB)

Wirtschaftlichkeitslücke Hinweisdokument (213,1 KB)

Wirtschaftlichkeitslücke (531,9 KB)

Breitbandausbauvertrag (171,4 KB)

Schnelles Internet

Es ist soweit: die neuen schnellen Internet-Anschlüsse sind da!

Ab Freitag, 16.02.2018, können auch die restlichen 2.400 Haushalte in Altmannstein mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Netz surfen. Und das ist nicht alles: Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich ist. Um an die hohen Bandbreiten zu kommen, müssen die Bürgerinnen und Bürger von Altmannstein aber selber aktiv werden und den gewünschten Tarif bei der Telekom beauftragen, eine automatische Umstellung erfolgt nicht. Folgende Telekom-Partner und -Shops stehen als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung:

  • T-Partner P²media, Hauptstr. 48, 92339 Beilngries
  • T-Partner Expert Reng, Donaustr. 17, 93333 Neustadt/Do.
  • T-Partner Expert Reng, Schäfflerstr. 10, 93309 Kelheim
  • Telekom Shop, Schäfflerstr. 1, 93309 Kelheim
  • T-Partner Telefonmarkt, Straubinger Str. 42, 93326 Abensberg (Einkaufszentrum)
  • Telekom-Shops in Ingolstadt (u.a. im Westpark) 

Wie die Technik funktioniert

VDSL (Very High Speed Digital Subscriber Line) ist eine Breitbandtechnologie. Diese nutzt für die Übertragung von Daten eine Kombination aus Kupfer- und Glasfaserleitungen. VDSL unterscheidet sich von DSL (Digital Subscriber Line) durch deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Mit VDSL wird derzeit eine Übertragungsrate von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) beim Herunterladen erreicht. Ein DSL-Anschluss schafft bis zu 16 MBit/s.
Je näher die Glasfaserleitung an die Kundenanschlüsse heranreicht, desto höher ist das Tempo. Deshalb verlegte die Telekom jetzt Glasfaser bis in bestimmte Multifunktionsgehäuse (MFG), den großen grauen Kästen am Straßenrand, einer Art Mini-Vermittlungsstelle. Im MFG wird das Lichtsignal in ein elektronisches Signal gewandelt und über das bestehende Kupferkabel zum Anschluss des Kunden übertragen.

Dafür wird Bandbreite benötigt

Für das einfache Surfen, das Lesen von E-Mails und selbst für das Herunterladen von einzelnen Musiktiteln reichen DSL-Geschwindigkeiten. Mit VDSL ist mehr möglich: Telefonieren, Surfen und Fernsehen ist über diesen Anschluss gleichzeitig möglich. Die hohe Datenrate von VDSL verkürzt die Ladezeiten von Webseiten und Dokumenten erheblich und Streaming-Angebote von Musikanbietern und Videoportalen laufen ruckelfrei.

Weitere Informationen

Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich im Internet oder beim Kundenservice der Telekom informieren:

Loading...