Burg Altmannstein

1095
Erstmalige Erwähnung von Winden (Der Ortsname soll auf eine Ansiedlung von Wenden, einem
slawischen Volksstamm, zurückgehen, der ab dem 6. Jahrhundert aus dem Osten einwanderte.)

12. Jh.
Nennung von Winden und seiner Nachbarorte „Prettenhill“ (Breitenhill) und „Meginestorf“ (Megmannsdorf) in einer Schenkungsurkunde an das Augustinerchorstift Schamhaupten

1949
Megmannsdorf kam zur Gemeinde Winden

1950
Breitenhill kam zur Gemeinde Winden

1977
Winden wird der Marktgemeinde Altmannstein angegliedert

Loading...